epizentrum

Ralf Steinkopff

EDxTM.


Energy Diagnostic and Treatment Methods.

EDxTM gehört zu den am weitesten verbreiteten und systematischsten Methoden der Energetischen Psychologie. Es wurde von Fred Gallo entwickelt.

Fred Gallo ist eine der zentralen Begründer innerhalb der Energetischen Psychologie. In der Tat hat er den Begriff „Energetische Psychologie“ geprägt. Ein Großteil der Entwickler weiterer Ansätze innerhalb der Energetischen Psychologie sind Schüler von ihm gewesen.

Der Energie-Begriff entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die so genannte Lebensenergie, Chi, fließt demnach in 12 Hauptmeridianen und in verschiedenen Gefäßen, von denen uns hier in diesem Kontext zwei interessieren, das Zentralgefäß und das Gouverneursgefäß. Auf jedem Meridian und den beiden Gefäßen gibt es bestimmte Akupunkturpunkte, Tore oder Öffnungen, an denen man die in den Meridianen fließende Energie stimulieren kann. Die Flussrichtung der Energie ist dabei vorgegeben, es gibt auf- und absteigende Meridiane (yin und yang). Krankheiten und Störungen (körperliche und psychische) werden in der TCM als Störung des Energieflusses betrachtet. Wenn die Energie dagegen ausgewogen in allen Meridianen und Gefäßen fließt, ist das gleichbedeutend mit Gesundheit und Wohlgefühl.

Neben dem energetischen Paradigma gibt es aber ein weiteres Paradigma, das uns die hohe Effektivität der Energetischen Psychologie erklären kann, das neurologische. Durch die Verfeinerung der bildgebenden Verfahren können heutzutage Gehirne in Funktion beobachtet werden. Das hat fundamentale Erkenntnisse für die Psychotherapie und andere menschliche Veränderungsprozesse ermöglicht.

Hier sollen – wie auch in meinen
Workshops – möglichst immer beide Erklärungparadigma herangezogen werden. Fast alle Phänomene, die wir beobachten und anwenden, lassen sich sowohl neurologisch als auch energetisch gut erklären.

Fred Gallo selbst hat bei Roger Callahan den Ansatz der Thought Field Therapy (TFT) gelernt, bei John Diamond die Behaviour Kinesiology (BK), bei George Goodheart die Applied Kinesiology (AK), und hat diese Verfahren zusammen mit Elementen aus der Hypnotherapie nach Milton Erickson, aus dem NLP, der systemischen Therapie und vielen anderen Ansätzen zu einem komplexen System der Energetischen Psychologie ausgebaut, der
Advanced Energy Psychology (AEP).

Bestandteile der AEP sind die Energy Diagnostic and Treatment Methods (EDxTM), die
Energy Consciousness Therapy (ECT) und die Identity Method (IM).

Roger Callahan hatte bereits in seinem TFT den kinesiologischen Muskeltest verknüpft mit dem Klopfen von Akupunkturpunkten der Traditionellen Chinesischen Medizin. Er hat auch die sogenannte Psychische Umkehrung gefunden, die zentralen Blockaden, die uns an Lösungen hindern, und sie mit Hilfe von Akzeptanz-Affirmationen auflösen können. Er benutzte dabei vor allem Anfangs- oder Endpunkte auf den Meridianen der TCM.

Gary Craig war ebenfalls Schüler von Roger Callahan und hat seinen Ansatz radikal (und kongenial) vereinfacht. Er hat auf jede energetische Diagnostik verzichtet, brauchte dadurch auch den kinesiologischen Muskeltest nicht mehr, und einfach alle 14 Meridianpunkte nacheinander geklopft.

Fred Gallo ist mit dem EDxTM den umgekehrten Weg gegangen, er hat das TFT grundsätzlich erweitert und vertieft. Er hat damit einerseits ein umfassendes System geschaffen, dass wirklich genaue energetische Diagnostik und daraus resultierenden präzisen Interventionen ermöglicht. Dieses in sich vollständige Diagnose- und Behandlungssystem wird in den ersten beiden Levels der EDxTM gelehrt.

Darüber hinaus hat er eine Unzahl weiterer Interventionen entwickelt, die er in sogenannte Protokolle gefasst hat. Diese sind zum Teil spezifische Modifizierungen des EDxTM-Systems, zum Teil aber auch genuine Neuentwicklungen.

Sie gehören zum umfassendsten und vielfältigsten, was es heute in der Energetischen Psychologie gibt. Zentral im EDxTM ist aber vor allem die Haltung und die Gestaltung der Beziehung zum Klienten.

Das EDxTM geht weit über das handwerkliche Lösen von Problemen und Störungen hinaus. Es können tiefgreifende Überzeugungen gelöst werden, Haltungen verändert, jahrzehnte alte Traumata aufgelöst werden etc.

Der Übergang zur Energy Consciousness Therapy (ECT) ist fließend. In dieser geht es nicht mehr nur um Problemlösung und Behebung von Störungen, sondern vor allem darum, das Bewusstsein von Klienten zu erhöhen, mehr an Aufmerksamkeit, Gewahrsein zu erreichen und Flow zu ermöglichen. Viele erweiterte Ansätze des EDxTM (wie sie in Level 3 und vor allem 4 gelehrt werden), zielen in diese Richtung.